BASLER FORUM FÜR ÄGYPTOLOGIE

x
HOME
VORTRÄGE
KURSE
EXKURSIONEN
MITGLIEDSCHAFT

Donnerstag, 17.05.2018, 18:45 Uhr
Rosshofgasse 2, CH-4051 Basel, Schnitz S02 (Tram 3, Bus 30 und 34: Haltestelle Universität)

Dr. Stefanie Schmidt, Basel
Leben und Wirtschaften in Syene - Perspektiven einer Stadt in Südägypten

Abstract der Referentin

Das antike Syene, dessen Name sich wohl von dem altägyptischen Wort für 'Handel treiben' (swnw) ableitet, befindet sich im südlichen Teil des modernen Assuan und ist heute von den Stadtteilen Koka und Shona überbaut. Grabungen, die seit dem Jahr 2000 durch das Schweizerische Institut für Bauforschung und Altertumskunde Kairo und dem Aswan Inspectorate of the Ministry of State for Antiquities in Syene/Old Aswan im Stadtgebiet durchgeführt werden, konnten bereits wichtige Erkenntnisse über die Entwicklung der Stadt von ihren ersten Siedlungsspuren im Alten Reich (5. Dynastie) bis zur islamischen Zeit erbringen. Für ein ganzheitlicheres Bild, das auch die Lebensrealitäten einzelner Individuen berücksichtigt, ist man neben den materiellen vor allem auf schriftliche Quellen angewiesen. In dem Vortrag soll ein Einblick in die laufenden Forschungen zur Stadtgeschichte gegeben und anhand ausgewählter Fallbeispiele aus Papyri und Inschriften die Lebenswelt der Bewohner näher beleuchtet werden. Der zeitliche Fokus wird auf dem Übergang zwischen spätbyzantinischem zu frühislamischem Syene/Assuan ruhen, wobei sowohl der persischen als auch der muslimischen Eroberung im 7. Jh. n. Chr. Rechnung getragen wird.

Bildnachweis  

© Stefanie Schmidt

Update: 08.03.2018 Webdesign: R. Gautschy © Basler Forum für Ägyptologie